Home

Unterricht bei Victor Smolski

In den Hauptrollen: Daniel und Jörn - zwei Typen, zwei Gitarren, 11 Stunden und 1000km - und natürlich Victor

Was macht man, wenn man an der Geige, äh, Gitarre besser werden will?

Genau, man hockt sich ins Auto und fährt mal schnell zu einem Granatengitarrenlehrer, der einem die Spur einstellt.

So, aber der Reihe nach:

Pünktlich einen Tag vor Weihnachten finde ich eine Email in meinem Postfach:

"Hi zusammen, ich wünsche euch Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015! Für alle, die nächstes Jahr noch ihre Gitarre rocken wollen, biete ich vom 18.03.15 – 06.04.15 meine Unterstützung an in meiner Unity Music School in Hamm. Wegen des genauen Unterrichtplanes meldet euch bei mir. Viele Grüße Victor"

Jo und da haben wir uns dann einfach gemeldet. Termin 20. März. Ort: Hamm / Westfalen. Von Coburg aus sind das knapp 400km. Egal, wir wollen ja noch was werden.

Gebucht haben wir zusammen 3 Stunden Unterricht von 20 - 23 Uhr. Also mussten wir, da wir beide noch an dem Tag arbeiten mussten, um 14Uhr losballern, um noch ein bißchen Puffer für Staus und sonstigen Trouble zu haben.

In Hamm angekommen hatten wir natürlich Kohldampf, deshalb erstmal was mampfen. Praktischerweise gibt es direkt neben der Unity Music School eine Kneipe, die eine ganz nette Speisekarte hat: 

Danach gleich wieder rüber und verharren in freudiger Erwartung:

 und natürlich auch Victors Auto bewundern:


Um fünf nach acht öffnete Victor uns dann die Tür. Dreieinhalb Stunden später waren wir zwar merklich erschöpft, aber man hätte uns das Grinsen schon aus dem Gesicht hämmern müssen:

Dann schnell wieder ins Auto, zurückballern. Kurze Pause mit Nickerchen und um 5 waren wir dann auch schon wieder in Coburg. 

It's a long way to the top if You wanna Rock'n'Roll!

Additional information